HomeKontaktSitemapImpressum

Nur Glasverpackung erhöht den Biergenuss

C. & A. Veltins GmbH & Co.KG, Menschede Grevenstein
Mehr Spaß mit Glas
Studie beweist: Glasflaschen steigern den Biergenuss, PET und Dose verringern ihn.

Welche Rolle spielt die Verpackung beim Genuss von Bier? Dieser Frage ging das Stuttgarter G.R.P. Institut für Rationelle Psychologie im Auftrag der Veltins Brauerei nach und testete die Reaktionen von 1024 Männern und Frauen. Für die Studie unter der Leitung von Professor H.J.H. Ertel wurden die Probanden an Elektroden angeschlossen, um zum Beispiel Blutdruck, Pupillenreflexe und Temperaturveränderungen auf der Haut zu messen. Das Bier wurde jeweils in Flaschen aus Glas und PET sowie in Dosen gereicht und einmal direkt aus der Verpackung getrunken, beim anderen Mal gossen die Probanden das Bier in einen Pappbecher und kosteten es dann. Beim Kontrolltest probierten die Teilnehmer das Bier aus einem neutralen Gefäß, ohne zu wissen, um welche Biersorte oder -marke es sich handelt. Anschließend ermittelte ein Computerprogramm ausschließlich auf der Basis der elektronisch gemessenen Daten den Genusswert-Quotienten. Bei diesem spielen sowohl das Getränk als auch die Verpackung eine Rolle. So liegt für Frauen der Genusswert beim Bier generell niedriger als der bei den Männern.

Das Testergebnis ist eindeutig: Männer und Frauen jeden Alters empfinden mehr Genuss, wenn das Bier aus der Glasflasche kommt. Im Gesamtsample führt Glas mit einem Genusswert-Quotienten von 164 klar vor PET (148) und der Dose (146). Besonders positiv reagieren Frauen auf die Premiumverpackung Glas (159) und sagen dementsprechend „Nein" zu Plastik (143) und Blech (135).

Besonders interessant und „greifbar" für die Brauereien und den Handel ist der beim Test ebenfalls ermittelte Extra Option-Index. Dieser gibt in Prozentzahlen an, in welchem Maß das Verpackungsmaterial den Genusswert steigert - oder ihn verringert. Und auch bei dieser mathematischen Auswertung gab es nur einen Gewinner: die Glasflasche. Für Frauen erhöhte sie den Biergenuss um 12 Prozent, bei PET ging es dagegen um 10 Prozent abwärts, bei der Dose sogar um 20 Prozent. Und auch Männerherzen schlugen beim Anblick der Kombination Bier/Glas höher: durchschnittlich um 6 Prozent. 10 Prozent Genussabzug gab es dafür bei der Dose, 12 Prozent bei PET.

Schließlich wurde untersucht, ob neben dem Verpackungsmaterial auch eine besondere Flaschengestaltung den Genusswert steigern kann. Dafür wurde das Premiumbier Veltins Pilsener einmal im neutralen Trinkgefäß serviert, das andere Mal in der Reliefglasflasche. Das Ergebnis überraschte sogar Ertel, denn überall stieg der Genusswert deutlich an: gesamt um 14 Prozent, bei den Frauen um 18 Prozent und bei den Männern um 10 Prozent. Die größten Fans fand das attraktive Behältnis bei den jungen Leuten zwischen 18 und 29 Jahren: hier stieg der Genusswert um 20 Prozent. „Es kommt also auch darauf an, für Getränke ein optimales Umfeld hinsichtlich Material, Gestaltung und Farbe zu schaffen", rät Ertel. Ein von Ertel durchgeführter Test mit Fruchtsaft ergab ebenfalls einen deutlichen Genusswertvorsprung für Glas. Konkurrenten waren hier PET und Karton.


Market-Trend